News

Schempp Hirth

 

Seit nunmehr 10 Jahren baut Schempp Hirth in jedes neue Segelflugzeug unsere VHF- Antenne BD05 ein. Ständig steigende Anforderungen durch die Nutzung von Transponder und Flarm Geräten haben dazu geführt, dass inzwischen nahezu alle in Kirchheim produzierten Flugzeuge mit drei Antennen unserer Firma ausgestattet werden.

Biggo Berger, Vertriebsleiter von Schempp Hirth:

„Wir haben mit Bernd Dolba einen Partner gefunden, der uns in allen Antennenfragen kompetent berät. In langwierigen Versuchen haben wir gemeinsam die optimale Einbauposition der strukturintegrierten Systeme gefunden. Die eingebauten Antennen sind einfach überzeugend und die Ergebnisse aus der Praxis bestärken uns in dieser Annahme. Wir sind froh sagen zu können, dass Probleme mit Antennen in CFK Rümpfen in unserem Hause der Vergangenheit angehören“.

 

Flarm Antenne BD12

Weltweit unterscheiden sich die Frequenzen für die FLARM Geräte. Während sie in Europa auf 868 MHz arbeiten, kann es in verschiedenen Ländern Südamerikas 926 MHz sein. Die BD12 verfügt über Markierungen, wonach die Strahlerlänge entsprechend dem Einsatzgebiet angepasst werden kann. Eine entsprechende Anleitung kann hier geladen werden.

Jonker Sailplanes

Seit Beginn des Jahres haben wir die Zusammenarbeit mit der Firma Jonker in Südafrika ausgebaut. Neben der schon seit vielen Jahren verwendeten Transponder-Antenne BD01, wird die JS3 auf Kundenwunsch mit der Flarm- Antenne BD12 ausgestattet. Für den Flugfunk wird Jonker unsere neue BD15 einsetzen. Die komplett nur 25 Gramm (leichte) Antenne wird in das Seitenruder integriert.

 

Aeroflex50

Ein modernes Koaxialkabel mit hervorragenden Werten. Von den Dimensionen vergleichbar mit dem Belden H155, hat es eine um über 10 Prozent geringere Dämpfung. Das Schirmungsmaß liegt mit 106 dB etwa 20 Prozent über dem Wert von H155 oder Aircell7. Aeroflex50 wird in einem der modernsten Kabel- Werke Europas nach unseren für die Luftfahrt spezifizierten Anforderungen gefertigt. Rundum, ein High End Produkt auf dem neuesten Stand der koaxialen Kabeltechnik.

Das Kabel ist halogenfrei und hat die Spezifizierung:

LSNH (low smoke non halogen)

FRNC (flame retardend non corrosiv)

Auf Wunsch bieten wir dieses Kabel bei all unseren Antennen an. Wer sich einmal mit der Thematik „PVC Kabel im Brandfall“ beschäftigt hat, wird nicht lange überlegen.

BD12in71

Die BD12 setzt neue Maßstäbe

Wir sind selber etwas überrascht über den Erfolg der neuen BD12. Hersteller wie Schempp Hirth bauen sie in fast jedes neue Flugzeug ein. Jelmer Wassenaar hat sie in Leszno während der WM getestet. Hier eine Flarm- Reichweitenanalyse

Der Kommentar von Erazem Polutnik (LX) folgte sofort: „Für mich ist die BD12  derzeit die beste Flarm- Antenne auf dem Markt”.